Mittwoch, 11. März 2015

Lieblingskekse







Da sind sie, meine Lieblingskekse. 
O.k., ich habe mehrere Lieblingskekse, aber diese stehen auf der Liste jedenfalls ganz weit oben. 





Zunächst möchte ich aber meine neuen Leser ganz herzlich begrüßen. 
Ich freue mich wahnsinnig, dass immer wieder welche dazukommen!
Und an alle meine treuen Leser eine dicke Umarmung für die lieben Kommentare.
Schön, dass euch Tulpen auch so gut gefallen.
Da gibt es heute dann gleich nochmal welche :-) 
Diese finde ich ganz besonders schön und interessant.
So, nun aber zum Keksrezept, dass ich euch nicht vorenthalten möchte. 





Chocolate chip cookies

Ihr braucht: 

150g Butter
150g dunkle Schokolade (50-70%)
150g dunklen Muscovado
50g Zucker Zucker
1 Ei + 1 Eigelb
225g Mehl (Type 550)
1/2 Teelöffel Backpulver
1 gute Priese Meerzalz,
Fleur de sel zum bestreuen.

So geht´s:
Die Butter langsam in einem Topf schmelzen lassen. Mit einem Silikonküchenschaber gelegentlich umrühren.
Zuerst wird die Butter schaumig und fängt dann an zu brodeln. Warte ab, bis sie anfängt nussig zu riechen und eine goldbraune Farbe bekommt. Achte darauf das sie nicht zu dunkel wird, dann schmeckt es angebrannt. In eine Schüssel umfüllen und ca. 30 Min. abkühlen lassen. Inzwischen die Schokolade grob hacken.
Den Ofen auf 175°C vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. 
Beide Zucker und Ei+Eigelb in den Rührtopf geben und 3 Min. rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Nun die abgekühlte, braune Butter zufügen, weitere 2 Min. rühren. Mehl und Backpulver mischen und zur Masse sieben. Meersalz zufügen und die Masse kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Nun die Schokolade zufügen 
( schmeckt auch lecker mit weißer Schokolade + Cranberries, Nüssen, getrockneten Früchten.....)
und kneten.
Nun kleine Teighäufchen mit genügend Zwischenraum auf das Backblech setzten.
Die Häufchen mit Fleur de SEL bestreuen und auf mittlerer Schiene 12-14 Minuten backen. 
(bei kürzerer Backzeit bleiben sie etwas softer, bei längerer werden sie hart, ich mag beide Varianten)
Für 3 Minuten auf dem Blech lassen, dann auf dem Küchengitter komplett abkühlen lassen. 

Dann den ersten Keks genießen.
Schmeckt zu Tee, zu Kaffe und zwischendurch  ;-)





So, nun bin ich gespannt, was ihr sagt. 
Als nächstes gibt es dann Osterkekse. Inzwischen kaufe ich kaum noch Kekse sondern esse
vieieiel lieber selbstgemachte. 


Ach ja, der Frühling ist nun endlich auch ausgebrochen, hier im Norden!

Süße Grüße
Birthe 




Kommentare:

  1. Liebe Birthe,
    sehen die lecker aus.....yammie....
    da bekommt man gleich Hunger.
    Kekse mit Schokolade gehen bei mir immer.
    Ich bin gespannt auf deine Osterkekse.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birthe,

    tja was soll ich machen? Morgen geht meine sieben Tage Smoothies-Challenge los und Deine Kekse lachen aus dem PC.
    Aber egal, ich mache sie nach den sieben Tagen als besondere Belohnung für mein Durchhalten und meine gewonnene Lebensenergie.

    Sie sehen sehr lecker aus. Bei Gelegenheit schicke ich Dir mal Rezept von Scones mit getrockneten Aprikosen und weißer Schokolade - auch unwiderstehlich


    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ärgerlich ;-)
      Eine Smoothie-Challange, super. Da müsste ich mich eigentlich einklinken. Ich nehme mir schon seit 3 Wochen vor, auch mal wieder Smoothies zu machen, aber das Gerät steht immer noch im Schrank... Grrrr.

      Löschen
    2. Dann raus mit dem Gerät und hinein ins Vergnügen:) Ich habe einen neuen Post verfasst, da ist auch der Link der Challenge dabei. Ich kann das alles selber auch, aber jeden Tag die Info zu bekommen, sich darauf einlassen, das ist einfach noch besser zum dranbleiben.
      Liebe Grüße und viel Spaß
      Veronika

      Löschen
    3. Ja, hab's gesehen. Wir haben uns gerade gegenseitig geschrieben :-)

      Löschen
  3. Yammy, die sehen soooo lecker aus! Da bekomme ich
    direkt hunger:-)
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  4. Jaaaaaaaaaaaa, sehr lecker liebe Birthe!
    Aber ganz ehrlich musste ich erst einmal "Muscovado" googeln und schauen, was das überhaupt ist ;0). Jetzt bin ich schlauer!
    Und Plätzchen mit Salz ist mir auch neu.... dass heißt, ich muss sie unbedingt probieren :0)
    Viele liebe Frühlingsgrüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit dem Muscovado ging es mir genauso ;-)

      Löschen
  5. Liebe Birthe, fein sehen Deine Kekse aus. Komisch ist das, man denkt an nichts und auf einmal bekommt man unheimlich Lust auf Schokoladencookies:-)
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Oh lecker sehen deine Kekse aus Birthe :-) Aber deinen Tischläufer finde ich ja ganz bezaubernd. Ich mag diesen Stil :-)

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birthe,
    Deine Kekse sind der Hammer :-)
    Das Rezept liest sich schon lecker!!!
    Bei uns gibt es nur noch selbstgemachte Cookies, in einem schönen Glas aufbewahrt.
    Jeder der zu uns kommt greift rein und nimmt noch Proviant mit ...
    Man könnte ständig backen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ahhhhh liebe Birthe, aufhören, ich krieg ja grad Hunger. Hmmmmm....
    Selbst gemacht schmeckt mir auch am
    besten, aber die liebe Zeit.... Ich freu mich schon auf die Osterkekse;-)
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birthe,
    ich liebe Kekse und Deine Kekse sehen sehr lecker aus :-)
    Vielen Dank für das tolle Rezept, ich werde sie auf alle Fälle
    nachbacken.Deine Tulpen sehen toll aus, ich hole mir momentan
    auch immer welche.
    Viele liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birthe,
    diese Keksen sehen ja unglaublich lecker aus, und scheinen dazu noch ganz einfach zu sein, die muss ich probieren :)
    Liebste Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  11. Mhhh, die sehen lecker aus. Darf ich mir einen nehmen?
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birthe,
    selbstgemachte Kekse schmecken bestimmt besser, das stimmt.
    Aber zwischendurch müssen auch mal gekaufte her...denn bei drei Männern und mir ist eine Packung am Tag schnell leer. Und dann?
    Da komme ich mit dem Backen ja gar nicht hinterher!
    Aber lecker schauen Seine aus, und zusammen mit den tollen Tulpen ist es ein toller Post geworden.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Birthe, ja Kekse gehen immer und am liebsten selbstgemachte :-) Ich esse sie noch viel lieber als Schokolade !!
    Bin gespannt auf deine Osterkekse !! Viele liebe Grüße an dich und hab einen schönen Tag! Maxie

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Birthe,
    Deine Lieblingskekse sind soeben in den Reiseproviant für unsere morgige Fahrt in den Norden eingepackt worden. Sie sind echt lecker!!!

    Liebe Grüße und schönes entspanntes Wochenende
    Veronika

    AntwortenLöschen