Montag, 20. Juli 2015

Wind und Weite






Ein herzliches HALLO an euch, 
schön, dass ihr wieder alle da seid. 
Die ein oder andere wartet ja schon auf meinen Urlaubspost.




Diesmal ging die Reise......






.... auf die Nordseeinsel FÖHR. 





Es hat uns im April einfach so GUT gefallen, 
dass wir nun unseren Sommerurlaub dort verbracht haben. 







Föhr ist genau das richtige zum ABSCHALTEN
zum ANKOMMEN.







Zum WOHLFÜHLEN
und zum Zwiegespräch mit den SCHAFEN oder mit sich SELBST.









Ich liebe diese WEITE, 
dieses NICHTS und doch so VIEL. 












Wir hatten die ganze Palette an SOMMERWETTER.
Von schön über wolkig. 



  

Bis stürmisch und diesig. 
Danach wehte eine leichte Brise und die Sonne ließ sich auch immer mal blicken.






Auf dieser Tour waren wir gefühlte 50 km im Gegenwind mit dem Rad unterwegs.
Im Endeffekt waren es glaub ich 8 km....
Die Rücktour ging 3x so schnell.






Wenn NICHTS da ist, außer Wind & Weite, Tiere & Natur, kommt man runter.
Denkt über das WICHTIGE nach, das WESENTLICHE.
Braucht man alles was man hat.
Oder reicht auch ein WENIG von dem.







Und es reicht. 

Dieses nicht abgelenkt sein von dem ZUVIEL....
Da braucht man plötzlich nur noch ganz WENIG....

Viele werden sicher sagen, ohje, was soll ich in dieser Einöde?
Das mag sein.
Aber mir tut es gut. Die KRÄFTE sammeln sich wieder.
Je älter ich werde, umso weniger Trubel brauche ich.....   
Um so mehr LUFT zum ATMEN.






Alle, die hier schon länger lesen, können sich denken, 
dass es auch dieses Mal einen zweiten Teil geben wird.
Denn wieder mal habe ich einige Fotos geschossen, 
wenn auch diesmal nicht so viele wie sonst und auch die Qualität lässt zu wünschen übrig.
Zum einen durch den heftigen Wind verursacht und zum anderen durch meine Schusseligkeit :-)
Und ihr werdet erfahren, wen ich getroffen habe....
Einen tollen Hotel-Tip gibt es dann auch noch.



Ich hoffe, ihr seid trotzdem wieder dabei
und wünsche euch für heute alles Gute 
und 
die Ruhe oder den Trubel, den IHR braucht.

Alles Liebe 
Eure Birthe 







Kommentare:

  1. Liebe Birthe!
    Herrlich diese Weite und der unendliche Blick zum Horizont. ..
    Hier kann man wahrhaft Ruhe und Entspannung finden.
    Wünsche dir eine schöne Woche!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birthe!
    Herrlich diese Weite und der unendliche Blick zum Horizont. ..
    Hier kann man wahrhaft Ruhe und Entspannung finden.
    Wünsche dir eine schöne Woche!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birthe,
    ich fühlte mich sofort in meinen Kuraufenthalt an der Nordsee im April zurück verstzt.
    Allein schon das Radfahren und dabei in die weite Landschaft schauen ist Entspannung pur!
    Man kann an der See viel Kraft tanken,das ist wahr!
    Danke für deine entspannenden Fotos,ich freu mich auf Teil 2:)
    Ganz liebe Montagsgrüße sendet
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birthe !
    Ich kann Dich sooooo gut verstehen ! Diese Weite und das Meer und der Wind und das alles ist einfach wunderbar.
    Auf Föhr war ich noch nicht und bin sehr gespannt, auf Deinen Hoteltip !
    Und natürlich darauf, wen Du getroffen hast.
    LG,
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hach...schön...ich glaube, dort könnte es mir auch gefallen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birthe,
    her mit diesen tollen Fotos. Noch viel viel mehr davon.
    Ich mochte diese Weite schon immer, diese Ruhe, egal wie alt. Allerdings in den letzten Jahren mehr davon.
    Keine Hektik, frei sein, weit gucken können, Natur, Natur, Natur.
    Wenn ich Trubel, Stress, haben möchte, das habe ich zu genüge im Alltag.
    Aber ist es nicht herrlich, wenn man nichts hört, außer Wind, ein Schaf :-) sich treiben lassen kann.
    Also ich bin ganz bei Dir. Es ist herrlich.
    GGGGLg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birthe,

    ich habe schon sehnsüchtig auf Deine Fotos gewartet. Wie schön sie sind - sag ja nicht mehr, dass Dein Blick nicht so gut ist!!!!
    Und Deine Worte dazu sind so klar, so stimmig, drücken so schön aus, um was es geht - sag ja nicht mehr, Du schreibst nicht so gut!!!!
    Ich hoffe, Du bist gut im Alltag angekommen und kannst die Ruhe, die Stille, den Frieden ganz intensiv spüren, selbst in der Hektik.
    (Und ich verrate noch nix vom Treffen, hihihi

    Sei lieb gegrüßt von der südlichen Hitze - pffffff
    Veronika

    AntwortenLöschen
  8. Klingt richtig gut und du hast uns wunderschöne Fotos mitgebracht.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birthe, das sieht nach einem wundervollen Urlaub aus. Wie schön die Bilder sind! Das wäre auch eine Insel, auf der ich gerne mal ein paar Tage verbringen möchte, ich glaube, das Herz würde mir dabei aufgehen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birthe, wunderschöne Bilder - wunderschöner Urlaub!!!! Ich habe schon das Gefühl erholt zu sein, wenn ich mir deine Fotos anschaue.
    Schicke dir liebe Grüße ♥
    Betty

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birthe,
    das sind wunderschne Bilder und ich wünsche dir noch einen schönen Urlaub!
    lieben Gruß von susa aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birthe,
    herrlich deine Bilder......
    Das sieht nach einem gelungenen Urlaub aus.
    Unsere Nachbarn fahren jedes Jahr nach Föhr....
    wir waren noch nie da.....
    Wird sich aber bestimmt nochmal ändern...
    Sonnige Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birthe,
    ich bin schon ganz gespannt auf den 2. Teil. Wunderschöne Bilder hast Du uns jetzt schon gezeigt und ich muss zugeben, auch ich gehöre zu denen, die diese Art Urlaub allen anderen vorzieht
    Liebe grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Wunderbare Bilder, ich kann die salzige Luft fast riechen.
    ich will auch....*heul*.....aber so erfreu ich mich wenigstens an Deinen schönen Bildern und ertränke mein Fernweh derweil im eiskalten Milchshake ;-)
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Birthe,
    schon nur beim Betrachen der Bilder spürt man diese Weite, die Ruhe und das "Ursprüngliche" - wie muss es dann erst sein, wenn man vor Ort ist? Herrlich, danke vielmals für diese wunderbaren Eindrücke und ich freue mich schon sehr auf Deinen nächsten Post.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birthe,

    Deine Urlaubsbilder von der Insel Föhr sind traumhaft, diese Weite, die Farben einfach herrlich! Gerne würde ich mich zu Schäfchen auf die Wiese legen und den Wolken bei ihrer Wanderung über den Himmel zusehen.
    Ich freue mich auf den zweiten Teil Deiner Urlaubsbilder,
    liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birthe,
    traumhafte Urlaubsfotos, das macht Lust zu verreisen! Das war bestimmt ein toller Urlaub von dem du noch lange zehren wirst. Schön das du mich besucht hast, ich freu mich und ja, bei mir ist es gerade ein bisschen ruhiger geworden. Mir fehlt so ein bisschen kreative Motivation, im Moment. Aber ich bin noch da.
    Ganz herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Birthe,
    ich möchte jetzt sofort Koffer packen und losfahren.
    Die Schafe streicheln, dem Wind zuhören und Muscheln sammeln.
    Das muss herrlich sein.
    Ab und an Ruhe ist auch für mich wichtig.
    Deine Bilder bringen jedenfalls das richtige Feeling rüber.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Birthe
    ach ist das schöööön! Diese Weite und die grünen Felder und Tiere, da würd ich mich auch sehr wohl fühlen. Das war sicher ein sehr schöner Urlaub.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Birthe,
    die Bilder zeigen einen gelungen Urlaub mit viel Weite für Gedanken und Gefühle.
    Mir gefallen die kräftigen Farben, die vom Wind zerzaust, ihre eigenen Geschichten erzählen.
    Durch deine Worte spüre ich die Kraft die dahinter steckt.
    Nicht nur beim Radfahren:)
    Ich bin von Bergen umgeben, die ihre eigene wilde Schönheit vermitteln doch ich liebe das Meer und bin verrückt nach Muscheln sammeln. Leider geht sich heuer kein Urlaub aus, so genieße ich deinen schönen Post und freue mich auf mehr.
    Herzliche Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen